Kätt us Kölle

Geschichten aus Köln und Umgebung

ScribeFire – Firefox Addon

Gerade habe ich meinen Firefox auf die 4.0-Betaversion aktualisiert und teste so ein bisschen damit, dabei bin ich auf das ScribeFire-Addon gestoßen, mt dem man sofort aus dem FF heraus bloggen kann. Das hier ist der erste Versuch.

Der SribeFire-Button liegt unten in der Statusleiste, ein Klick, und ein Fenster geht auf, bei dem man seinen Blog auswählen kann, Zugangsdaten eingeben, die Verbindung bestätigen und schon kann man drauf los tippen, gefällt mir sehr gut!

Die Standardschriftart kann man auswählen, es gibt einen Vorschau-Button, das Schreibfenster ist in der Größe flexibel anpassbar – Noch ein Pluspunkt! Wysiwig-Editor mit den üblichen Schaltflächen, zusätzlich noch eine Schaltfläche für Sonderzeichen, wie

©¢¤µ¼ – doppelter Pluspunkt!

Einen weiteren Button gibt es für die Youtube-Suche, den ich auch sofort ausprobieren musste, und schon wieder eine Spitzenwertung für SribeFire!

„Brings“-live–„10 Jahre Kölner Lichter“ am: 17.7.2010–„Superjeile Zick“

Wenn die Veröffentlichung auch so prima klappt, dann hier meine uneingeschränkte Empfehlung für das Addon! Ich krieg übrigens kein Geld von denen für Werbung oder so;-)

EDIT: Die automatische Youtube-Einbindung funktioniert nicht, kann aber an WordPress liegen, ich probiere dasselbe gleich noch mal mit blogspot, schaumerma!

2011/02/13 Posted by | Computer, Internet | Hinterlasse einen Kommentar

Banking op kölsch – Sparkasse Köln-Bonn

Per Zufall bin ich über die Akademie för uns kölsche Sproch http://www.koelsch-akademie.de/ darauf gestoßen, dass man doch glatt bei der Sparkasse KölnBonn online banking auch auf Kölsch machen kann!

Ich war hin und weg und so begeistert, dass ich das Euch unbedingt vorstellen will:

Banking op kölsch – Sparkasse Köln-Bonn

 

 

Bänking op kölsch!

 

 

 

2011/02/08 Posted by | Computer, Geschichten, Internet, Regional | 2 Kommentare

Mail-Check-Programm – soeben getestet

t-online  bietet in seinem neuen Emailcenter den Emailboten nicht mehr an, mit einer für meine Begriffe wirklich schwachsinnigen Begründung: Das Emailcenter werde schließlich automatisch aktualisiert, da benötige man den Boten nicht mehr.

Das würde also bedeuten, dass ich das Emailcenter ständig offen haben müsste, was mir absolut nicht gefällt. Zudem kommen dann ständig die Nachfragen, ob ich eingeloggt bleiben will – einfach nur nervig!

Also war ich auf die Suche nach einem Programm, das meine verschiedenen Mailkonten automatisch abfragt und mich benachrichtigt, wenn neue Mails vorhanden sind. Zudem sollte es SSL können, schon nicht einfach zu finden, aber Heise.de half weiter, dort wurde ich fündig:

MailCheck 2

MailCheck erlaubt es Ihnen, den Überblick und die Kontrolle über Ihr E-Mail-Postfach zu behalten. Ist eine Nachricht eingetroffen, so sehen Sie in der Taskleiste folgende Animation: AnimationAm besten probieren Sie MailCheck selbst aus. Bei Nichtgefallen lässt es sich problemlos wieder deinstallieren.

Hier herunterzuladen:

http://www.d-jan.de/download.shtml

Ich habe es getestet, funktioniert mit t-online (SSL), GMX, live, NetCologne einwandfrei.

 

2011/02/07 Posted by | Internet | Hinterlasse einen Kommentar